Auf unserer Website werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Diese helfen uns dabei die Benutzererfahrung zu optimieren. Sie können jederzeit dem Einsatz von Cookies auf dieser Website in unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Tirol

Der Lechweg

Vom Berg ins Tal, vom jungen bis zum wilden Lech, spannend und entspannend – Weitwandern auf dem Lechweg ist ein Erlebnis. Facettenreich führt der Lauf eines der letzten Wildflüsse der Alpen von der Quelle am Formarinsee auf 1.793 Metern bis zum Fall in Füssen auf 800 Metern. In sieben Tagen erlaufen Wanderer insgesamt 125 Kilometer und durchqueren dabei zwei Länder und fünf Regionen. Wer noch mehr entdecken will, unternimmt auf insgesamt zehn Lechschleifen zusätzliche Streifzüge in die Umgebung. Auf jedem der 15 Lechweg-Abschnitte gibt es etwas Neues zu sehen: Sehenswürdigkeiten, besondere Tier- und Pflanzenarten, kulturelle Schätze oder traditionelle Lechweg-Produkte. Zertifizierte Lechweg- Gastgeber sorgen auf dem als „Leading Quality Trail – Best of Europe“ prämierten Weitwanderweg für den Komfort und das Wohlergehen der Wanderer. Ein spezieller Gepäcktransfer macht es den Gästen besonders leicht, den Lechweg zu erwandern.

 

Programm:

Dienstag, 27. Juni 2017

10.20 Uhr                   Ankunft in Warth am Arlberg

Nach einer kurzen Anfahrt von Lech am Arlberg nach Warth am Arlberg werden Sie im Walserdorf Warth begrüßt.

10.45 Uhr                   Wanderung von Warth am Arlberg nach Gehren

Von Warth aus wandern Sie in Begleitung ihre Guides auf dem Lechweg entlang nach Gehren (ca. 3km) und somit auf Tiroler Boden. In Gehren angekommen werden Sie von dem Lechweg Obmann Ronald Petrini und von Lisbeth Fritz (Gehrnerhof) willkommen geheißen. Lisbeth ist leidenschaftliche Bäuerin und Köchen, erfolgreiche Vermieterin und Produzentin der Lechweg Chrommi Chämmiwurza – eine Wurstspezialität.

Nach einer regionalen Mittagsjause im Gehrnerhof geht es per Bus weiter nach Steeg im Lechtal.

13.45 Uhr                   Fahrt von Gehren nach Steeg, (ca. 10 Minuten Fahrzeit)

Von Steeg aus folgen Sie, in Begleitung von Liedermacher Toni Knittl, dem Wildfluss Lech nach Holzgau. 5km, ca. 1.5 Stunden

16.00 Uhr                   Ankunft in Holzgau

In der Lechtaler Naturparkgemeinde Holzgau zieren Lüftlmalereien aus dem Spätbarock so manche Fassade und zeugen vom Reichtum vergangener Zeiten. Per Shuttle geht es hinauf zur Holzgauer Hängebrücke, 200 Meter lang und 110 Meter hoch überquert sie die Höhenbachschlucht.

17.00 Uhr                   Weiterfahrt  nach  Elbigenalp,  Geierwally  Freilichtbühne  (ca.10 Minuten Fahrzeit)

Kurze Führung und Erklärung durch eine Kulturführerin

18.00 Uhr                   Check-In- Hotel in einem Hotel in Elbigenalp

19.00 Uhr                   Abendessen und gemütlicher Ausklang im Restaurant zur Geierwally

 

Mittwoch, 28. Juni 2017

09.00 Uhr                   Abfahrt vom Hotel in Elbigenalp ins Naturparkhaus Tiroler Lech in Elmen

09.15 Uhr                   Besichtigung Naturparkhaus Elmen mit GF Anette Kestler

10.15 Uhr                   Weiterfahrt nach Forchach,

Lechweg Wanderung mit Anette Kestler an seinem breiten Flussbett mit mächtigen Kies-und Schotterbänken.

11.45 Uhr                   Weiterfahrt nach Rieden – in der Naturparkregion Reutte

12.00 Uhr                   Ankunft in Rieden, Landgasthof Kreuz, Fam. Saletz

Als ausgezeichnetes Tiroler Wirtshaus, Genuss- und Naturparkwirt verzaubert die Fam. Saletz mit kreativer Küche aus regionalen Produkten von höchster Qualität die Gäste;

13.30 Uhr                   Naturwanderung mit Stoll Walter um den idyllischen Riedener See

Der Riedener See ist ein verstecktes Kleinod im Wald, das so manche seltene Naturkostbarkeiten bietet.

14.30 Uhr                   Fahrt mit der TiRollerin (Hybride Roller) durch den Klausenwald zur Burgenwelt Ehrenberg

Besichtigung der Fußgängerhängebrücke „highline179“ und der Naturausstellung „Der letzte Wilde“
(Anmeldung zur TiRollerin-Fahrt eventl. am Vorabend, Alternativprogramm für Nicht-Roller-Fahrer)

17.30 Uhr                   Shuttle nach Reutte, Check In im Hotel Mohren

19.00 Uhr                   Abendessen und gemütlicher Ausklang mit Gesprächen mit Ronald Petrini

 

Donnerstag, 28. Juni 2017

09.00 Uhr                 Abfahrt von Hotel zum Frauensee

09.15 Uhr                  Wanderung vom  Frauensee zum Vogelaussichtsturm in Pflach

10.30 Uhr                 Fahrt zum Lechfall, kurze Besichtigung

12.00 Uhr                 Fahrt retour ins Hotel, gemeinsames Mittagessen

14.00 Uhr                 Abreise