Auf unserer Website werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Diese helfen uns dabei die Benutzererfahrung zu optimieren. Sie können jederzeit dem Einsatz von Cookies auf dieser Website in unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Inspiration Grüner Ring

Poetische Wanderung mit Daniela Egger

Dauer:  13:30 – 18:00 Uhr
Gruppengröße: 15 Personen
Sprachen: Deutsch | Englisch
Rubrik: Wanderung mit Schreibimpuls
Ort|Location: entlang des Grünen Rings | Kriegeralpe
Beförderungsmittel: Bergbahn

 

Programmablauf:

  • 13:00 Uhr
    Beim Glaszelt von dem Hotel Arlberg werden wir von Daniela Egger in Empfang genommen.
  • 14:00 – 17:30 Uhr
    Wir flanieren mit der Vorarlberger Autorin entlang des Grünen Rings und lassen uns von ihr erzählen, was es mit den Sagen und Installationen auf sich hat.
  • 18:00 Uhr
    Rückkehr zurück zum Ausgangspunkt. Von dort aus erreichen wir in Gehdistanz die Hotels.

 

Schwerpunkt der Begegnung:

Der Grüne Ring ist die langsame Sommervariante der legendären Skirunde „Der Weiße Ring“ – die dreitägige Wanderroute wird von einem literarischen Wanderführer von Daniela Egger und den feinen Landschaftsinstallationen des Tiroler Künstlers Daniel Nikolaus Kocher bereichert. Wir flanieren mit der Vorarlberger Autorin entlang des Grünen Rings und lassen uns von ihr erzählen, was es mit den Sagen und Installationen auf sich hat. Sie hat diesen Wanderweg gemeinsam mit dem Bildhauer Daniel Nikolaus Kocher konzipiert und einen literarischen Wanderführer mit viel Witz und Charme geschrieben. Die Autorin lebt in Bregenz und schreibt Erzählungen, Theaterstücke und Filmdrehbücher.

 

Hintergrundinfo:

In unseren Ferienorten sind Lebensraum für die Bewohner und Erlebnisraum für Gäste nicht zu trennen. Deshalb ist Sensibilität bei der Inszenierung von touristischen Erlebnisräumen gefragt. Lech-Zürs hat dazu für den Sommer ein kreatives Angebot mit vielen Involvierten vor Ort und Kulturschaffenden realisiert: zurückhaltend im Gestaltungsanspruch mit Impulsen für eigene Gedanken und genügend Freiraum für immer neue Akzente.

Die drei Wanderrouten bieten, neben herrlichem Naturerlebnis und einer fantastischen Aussicht auf die Bergwelt von Lech-Zürs, Einblicke in eine moderne Sagenwelt. Das Wanderbuch „Ein Samurei am Kriegerhorn“ enthält zeitgemäße Sagen und Erzählungen rund um überlieferte Sagengestalten aus der Region wie etwa Butzen und Hexen. Für jeden der 36 Wanderpunkte auf dem Grünen Ring gibt es eine Geschichte. So findet der Wanderer etwa am Punkt „Pazüelmähder“ (1. Etappe des Grünen Rings) eine einladende Hüttenbibliothek.

Am geheimnisvollen Libellensee wiederum stößt der Wanderer auf „schräge Vögel und verrückte Insekten“ und im Zuger Sagenwald (3. Etappe des Grünen Rings) flankieren Holzskulpturen den Weg. Der Sage nach rühren diese von „nicht jugendfreien Streifzügen des hemmungslosen und genusssüchtigen Zuger Nachtvolkes“ her.

Inzwischen bekam der Grüne Ring Zuwachs: Der Grüne Rätsel-Ring ist ein Wander-Rate-Abenteuer für die ganze Familie. Auch hier zeichneten Daniela Egger für das Arbeitsbuch und Daniel Nikolaus Kocher für die Rätselstationen verantwortlich.